Eingetragen von Tobias Bertels am 09.04.2018

In Paderborn wurde eine Fliegerbombe mit 1,6 Tonnen Sprengstoff bei Gartenbauarbeiten entdeckt. Die Entschärfung der Bombe erfolgt am gestrigen Sonntag. Hierzu mussten mehr als 26.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Zudem mussten im Evakuierungsgebiet liegende Krankenhäuser, mehrere Altenheime und ein Hospiz evakuiert werden.

Im Rahmen der überörtlichen Hilfe sind die Behandlungsplatz-Bereitschaft des Kreises Gütersloh und der Patiententransportzug des Kreises Gütersloh zur Unterstützung nach Paderborn angefordert worden.

Von der Rotkreuzgemeinschaft Halle waren insgesamt 9 Helfer mit einem Krankentransportwagen (KTW), einem Kommandowagen (KdoW) und einem Gerätewagen Sanitätsdienst (GW-San) daran beteiligt.

Die Helfer aus der Rotkreuzgemeinschaft Halle (Westf.).

Die komplette BHP-B 50 NRW.

Die BHP-B 50 NRW im Bereitstellungsraum.