Eingetragen von Tobias Bertels am 06.07.2016
Samstag 18. Juni 2016
Jugendrotkreuz 1. Hilfe Station bei der Orientierungsfahrt der Jugendfeuerwehr

Am Samstag fand in Rheda-Wiedenbrück die Orientierungsfahrt der Jugendfeuerwehren des Kreises Gütersloh statt.

Das RND (Realistische Notfalldarstellung)-Team hat eine 1. Hilfe Station errichtet.

Die jungen Feuerwehrfrauen/männer mussten erst einen 90 Sekunden Test absolvieren. Anschließend wurde dem Team eine Sanitätstasche in die Hand gedrückt und sie trafen auf folgendes Szenario:

JRK’ler haben einen Anhänger gewaschen, einer der Jugendlichen hat sich etwas zu trinken geholt und ist auf dem Rückweg gestolpert und in die Glasflasche gefallen. Schnittwunde am Unterarm, der 2. Jugendliche wollte zur Hilfe eilen und ist dabei von der Leiter gestürzt. Bewusstlos und Schürfwunden an beiden Armen. Die 3. Jugendliche hat daraufhin einen Schock erlitten. Die Grupen der Jugendfeuerwehren mussten hierbei die 3 Verletzten versorgen, dafür gab es Punkte. Geachtet wurde hierbei z. B. auf die korrekte Seitenlage, Schocklage, wurden Handschuhe verwendet oder ob die stark blutende Wunde mit einem Druckverband versehen wurde. Das Jugendrotkreuz Ravensberg war mit 5 JRK’lern vor Ort und haben die Wunden geschminkt und dann als Darsteller fungiert.

 

Sonntag 19. Juni 2016
Das Jugendrotkreuz Ravensberg hat sich beim Tag des Hundes der Hundeschule in Steinhagen vorgestellt.

Unser Angebot:
Erste Hilfe Boxen basteln
Wunden schminken
Fallbeispiele gezeigt
Rettungswagen besichtigen

Wir haben die Rettungshundestaffel Ostwestfalen bei einer Vorführung unterstützt. Hierbei hat eines unserer Kinder das Opfer gemimt und nachdem der Rettungshund erfolgreich gefunden hat, wurde die Jugendlichen versorgt. Bei sonnige Wetter hatten alle viel Spaß und sicher wurde daheim der eine oder andere mit den sehr realistischen Wunden „überrascht“.